The One Thing mit einer Excel-Vorlage

Vor etwa drei Jahren las ich das Buch „The One Thing“ von Gary Keller. Es eröffnete mir völlig neue Blickwinkel auf meine beruflichen und privaten Tätigkeiten. Der Autor selbst brachte mit diesem Konzept die eigene Firma wieder auf Erfolgskurs. Später schrieb er den passenden Ratgeber dazu.

Was ist wirklich wichtig?

Im Wesentlichen geht es dem Autor darum, dass man erkennt, welche Tätigkeiten wirklich wichtig sind für das private und berufliche Fortkommen.

Leider ist das in der heutigen Zeit immer schwieriger zu erkennen. Es gibt einfach zu viele Ablenkungen und manche sind hausgemacht: Bevor ich den wichtigen Anruf tätige räume ich erstmal den Schreibtisch und das E-Mail-Postfach auf. Oder man geht sich schnell noch einen Kaffee holen und plaudert mit den Kollegen. Ach und mal sehen, ob man nicht auf Twitter ein paar Neuigkeiten los wird.

Auch To-Do-Listen sind nicht immer konstruktiv. Sie zeigen zwar auf, was man noch alles zu tun hat, doch meistens frustrieren sie eher, als das sie helfen. (Wenn man sie richtig anwendet, sind sie allerdings schon nützlich, doch in diesem Artikel geht es nicht um normale Aufgabenlisten).

Nein, hier geht es um das Große und Ganze. Konzentrieren Sie sich auf die Eine Wirklich Wichtige Sache.

(Mit Excel) Ziele definieren

Stellen Sie sich folgende Frage und brechen Sie sie zeitlich immer weiter hinunter. Fangen wir damit an, was Sie sich für die  weit entfernte Zukunft wünschen bzw. welches Ziel Sie in diesem Zeitraum erreicht haben möchten:

Mein „Eines Tages möchte ich..“ – Ziel
Diese eine Sache möchte ich eines Tages tun oder erreicht haben

Gehen wir nun Schritt für Schritt mehr ins Detail:

5-Jahres-Ziel
Basierend auf mein „eines Tages“-Ziel,
was ist die eine Sache, die ich in 5 Jahren erreicht haben will?

1-Jahres-Ziel
Basierend auf meinem „5-Jahres“-Ziel,
was ist die eine Sache, die ich in einem Jahren erreicht haben will?

Monats-Ziel
Basierend auf meinem „1-Jahres“-Ziel,
was ist die eine Sache, die ich in einem Monat erreicht haben will?

Wochen-Ziel
Basierend auf meinem „1-Monats“-Ziel,
was ist die eine Sache, die ich in einer Woche erreicht haben will?

Tages-Ziel
Basierend auf meinem „Wochen“-Ziel,
was ist die eine Sache, die ich heute erreicht haben will?

Jetzt
Was ist die eine Sache, die ich jetzt machen kann,
um mein Tagesziel zu erreichen?

Der Beschreibungstext zu dem Buch gibt sehr gut Aufschluss über die Motivation, sich mit dem Thema zu beschäftigen (aus dem Englischen übersetzt):

Sie möchten weniger.

Sie möchten weniger Ablenkungen und weniger Arbeit auf Ihrem Schreibtisch. Die tägliche Last von E-Mails, Briefen, Tweets, Nachrichtungen und Meetings lenkt Sie ab und stresst Sie. Die gleichzeitige Belastung von Beruf und Privat erfordern Ihren Tribut. Und was ist das Ergebnis: Zweitklassige Ergebnisse, verpasste Abgabetermine, geringes Gehalt und wenig Provision und viel Stress.

Und Sie möchten mehr.

Sie möchten mehr Produktivität in Ihrer Arbeit. Mehr Einkommen für einen besseren Lebensstil. Sie möchten mehr Lebens-Zufriedenheit, mehr Zeit für sich, für die Familie und für Ihre Freunde.

Genau dabei hilft Ihnen das Buch bzw. vereinfacht die Fragestellungen von oben im Text.

Excel-Vorlagen können das auch!

Zur Hilfestellung habe ich eine Excelvorlage zu The One Thing entworfen. Hier können Sie tages-, wochen-, monats- und jahresweise Ihre einzelnen Ziele und Zwischen-Ziele erfassen.

Screenshot der Excel-Vorlage „The One Thing“

Excel-Vorlage the-one-thing

Excel-Vorlage the-one-thing

Mit der Excel-Vorlage können Sie auf dem ersten Register-Blatt Ihre Ziele für die wichtigsten Zeitabschnitte notieren. Wer noch detailierter vorgehen möchte, kann für jeden Tag sein Ziel definieren auf dem zweiten Arbeitsblatt der Vorlage.

Download der Excel-Vorlage „The One Thing“


Zufrieden mit der Vorlage? Hinterlasse ein Kommentar :-)