Banner Passwort-Generator-Excel

Passwort-Generator

Sicher ist Ihnen nicht entgangen, dass mittlerweile alles mögliche mit einem Kennwort gesichert werden soll. Und natürlich muss es immer ein neues sein, damit im Falle eines Datenlecks, Hacker nicht mit dem ergatterten Kennwort sich auch noch bei anderen Diensten anmelden können.

Wer den Fehler macht und ein Passwort wählt, was in folgender Liste vorkommt, muss sich nicht wundern, wenn sein Account gehackt wird.

Hier die Top-20:

  1. password
  2. 12345678
  3. 123456789
  4. baseball
  5. football
  6. qwertyuiop
  7. 1234567890
  8. superman
  9. 1qaz2wsx
  10. trustno1
  11. jennifer
  12. sunshine
  13. iloveyou
  14. starwars
  15. computer
  16. michelle
  17. 11111111
  18. princess
  19. 987654321
  20. corvette

Quelle: https://praxistipps.chip.de/passwoerter-check-diese-100-werden-am-haeufigsten-verwendet_112092

Es macht also durchaus Sinn, sich ein extra-ordinäres Kennwort auszusuchen. Doch leider ist die Suche gar nicht so einfach. Manche empfehlen bezogen auf den Account ein Passwort-Satz zu erstellen und dann die Anfangsbuchstaben zu benutzen:

Ich benutze Facebook, um mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben.

Es ergibt sich daraus folgendes Kennwort:

IbF,ummFiKzb.

Zusätzlich gibt es noch Webseiten, die solche Wörter online generieren. Auf Excel-vorlagen.net gibt es hier auch eine Liste, mit der Sie Ihre Wörter verwalten können.

Wir wollen aber mit einer ganz anderen Möglichkeit zu unserem Passwort kommen. Einem Generator, der aus Zufallswerten in Excel-Zellen besteht.

Dieser Generator besteht aus einer Tabelle mit 10 auf 10 Zellen. In jeder Zelle wird ein Zeichenpaar automatisch generiert. Wenn Sie diese Tabelle nun ausdrucken, können Sie über eine Markierung ein Kennwort für einen bestimmten Zweck erzeugen. Diese analoge Liste verstecken Sie dann am besten an einen geheimem Ort.

Analoger Kennwort-Generator

Analoger Kennwort-Generator

Anpassung der Werte vom Passwort-Generator

Die Zeichen in den Zellen werden übrigens aus eine Liste entnommen, die sich auch in der Excel-Datei befindet. Wenn man etwas nach rechts in die Spalte „Z“ scrollt erkennt man sie. Dort können Sie beliebig andere Zeichen hinzufügen oder Werte löschen. Der Generator sollte auch dann noch funktionieren.

Screenshot des Generators für Zufallszeichen in Excel

Kennwort-Generator mit Excel

Excel-Passwort-Generator

Download des Passwort-Generators


Hier finden Sie die Download-Links für den Erzeuger von Zufallszeichen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.