Lagerwaltung mit Excel-Vorlagen

Zur Erfassung des Lager-Bestandes bietet sich natürlich auch eine Excelvorlage an. Diese kann sehr simpel aber auch sehr komplex angelegt werden. Die hier vorgestellte Version für Eingang und Ausgang der Waren und Berechnung des aktuellen Bestandes ist recht einfach:

Auf dem Arbeitsblatt „Artikeldatenbank“ geben Sie Artikelnamen und Nummer ein. Auf dem Blatt „Lagerbestand“ tragen Sie zu den einzelnen Artikeln den aktuellen Bestand ein. Und auf dem letzten Blatt „Eingänge & Ausgänge“ verwalten Sie aktuelle Waren-Ein- und Waren-Ausgänge.

Für die Zukunft plane ich noch eine Verwaltung für Lebensmittel oder Medikamente. Also für Waren mit Verfallsdatum. Da dies etwas komplizierte ist, konnte ich es in dieser Version noch nicht integrieren.

Vorschau auf die Lagerverwaltung mit Excel

Artikel der Lagerverwaltung eintragen

Zuerst Artikel in die Datenbank eintragen.

Ein- und Ausgänge des Lagers verwalten

Ein- und Ausgänge des Lagers verwalten



Lagerbestand wird automatisch berechnet

Lagerbestand wird automatisch berechnet

Download der Lagerverwaltung für Excel

Wie üblich folgen nun die Download-Links in der Aufzählung. Einmal als normale Excel-Datei, als Excelvorlagen-Datei und alles zusammen als Zip.

Nutzer vom Internet-Explorer rate ich zum Download der Zip-Datei, da die anderen unter Umständen von Windows nicht als Excel-Datei erkannt werden.

Andere Vorlagen zur Lagerverwaltung im Internet

 

6 Gedanken zu „Lagerwaltung mit Excel-Vorlagen

  1. Michael

    Also ich finde das echt cool, was Sie da machen. Bin ja gerade auf der Suche nach Lagerverwaltung für Lebensmittelbestand, also mit MHD.
    Wenn ich jetzt die zur Zeit zur Verfügung stehende Liste verwende, kann ich den Bestand dann in die „neue“ Liste (mit MHD etc.) integrieren, oder wird das zu kompliziert…..

    Danke

    Antworten
    1. Philipp Kuhlmann

      Das Problem mit MHD ist, dass wenn neue Ware reinkommt, diese ja ein neues MDH hat. Sind zum Beispiel noch 10 Joghurts mit MHD 12.3. im Bestand und es kommen 100 neue mit MHD 20.3. hinzu, wie setze ich das mit Excel um? Der zu erfassende Bestand muss dann ja in mehrere Teilmengen unterteilt und angezeigt werden. Da ist mir noch nicht klar wie ich das am besten mache..

      Antworten
      1. Steffen

        Das Problem hier dürfte also das Darstellen einer Charge sein. Ich bevorzuge stattdessen die Anlage eines neuen Artikels mit einem weiteren MHD. Schließlich gibt es bei zwei Sorten von MHD auch zwei Bestände.

        Antworten
  2. Michael

    Super Vorlage, sehr brauchbar.
    Meine excel Kenntnisse sind leider zu gering, daher die Frage wie bzw. ob es möglich ist, die Artikeldatenbank zu erweitern…im Blatt ,,ein-&ausgänge´´ ist im drop-down bei 67 Positionen Schluss.

    Danke für die Rückmeldung.

    LG Michael

    Antworten
    1. Philipp Kuhlmann

      Hallo Michael,
      hab es mir mal angesehen. Bei mir geht das Drop-Down-Menü auch noch weiter „unten“.
      Vermutlich liegt es an der Excelversion 🙁
      LG Philipp

      Antworten
  3. Yvonne

    Hallo,
    ich bin eigentlich auf der Suche nach einer Möglichkeit in unserem Büro eine Übersicht zu schaffen, die mir die Bestände von z.B. Tee, Servietten in versch. Farben, Spülmittel etc. von verschiedenen Etagen ermöglicht. Das ist nicht ganz einfach für mich, aber ich habe hier schon einen guten Ansatz gefunden. Vielleicht denke ich auch zu kompliziert.

    Fakten:
    3 Etagen, auf allen 3 Etagen gibt es eine Anzahl von verschiedenen Artikeln (Servietten, Tee, Küchenrollen etc.). Es muss geschaut werden, was ist noch wo vorhanden und was muss ggf. nachbestellt werden.

    Habt ihr eine Idee?

    DANKE

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Steffen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.